Artikel 2015

Für eine starke Armee

Die immerwährende bewaffnete Neutralität gehört zum Wesenszug der Schweiz und kann nur durch eine schlagkräftige Milizarmee bewahrt werden. Sie ist der Garant für Frieden und Sicherheit in unserem Land. Denn weit über die Landesgrenzen ist bekannt, dass sich die Schweiz im schlimmsten Fall...

Frei bleiben

Die Schweiz ist ein liberaler Wohlfahrtsstaat, der seine Bürger – nicht seine Regierung ins Zentrum stellt. Mit der direkten Demokratie haben wir die Zügel selber in der Hand und können entscheidend über unsere eigene Zukunft und Selbstverwirklichung bestimmen. Die Völker anderer Länder...

Masseneinwanderung endlich stoppen

Der Bundesrat tut sich schwer mit der Umsetzung der vom Volk 2014 angenommenen Masseneinwanderungsinitiatve. Nicht etwa, weil er nicht kann, sondern weil er nicht will. So weigert er sich konsequent, für Zugewanderte den Familiennachzug und den Zugang zu den Sozialwerken einzuschränken. Hingegen...

Mehr Augenmass bei der Sozialhilfe

Die Sozialhilfekosten explodieren Jahr um Jahr zum Leidtragen des Steuerzahlers. Für diverse Bezüger ist die Sozialhilfe mittlerweile zum bedingungslosen Einkommen geworden. Eigentlich war sie dereinst als Hilfe zur Überbrückung einer Notlage geschaffen worden. Doch die zuständigen Stellen...

Dem Asylchaos einen Riegel schieben

Die Flüchtlingsströme nach Europa, insbesondere in die Schweiz, haben dieses Jahr ein Ausmass angenommen, das jenseits von Gut und Böse liegt. Europa kann unmöglich so viele Menschen aufnehmen, wie dieses Jahr in den Schengen-Raum eingedrungen sind. Nebenbei zeigt die gegenwärtige Situation,...

Die Zeit ist reif

Es gibt Kreise in der Schweiz, die von einem weltweiten, universalen Rechtssystem träumen. Völkerrechtliche Bestimmungen sollen gegenüber dem Landesrecht generell Vorrang erhalten. Obschon die Hierarchie der Normen in der Rechtsprechung klar ist (zwingende völkerrechtliche...

Erfolgsmodell Schweiz nicht der EU opfern

Europa hat viele Probleme: die meisten Staaten sind stark verschuldet, die Arbeitslosigkeit, besonders bei der Jugend, ist hoch und ansteigend, zentralistische Regierungen entmündigen zusehends ihr eigenes Volk, die Steuerlasten wachsen exorbitant usw. Dass daraus Unmut erwächst, der...

So nicht, Herr Minnig

Seit langen Jahren lässt Klaus Minnig die Leserschaft an seinen Überlegungen, die er mit unterschiedlichem Geschick zu seinem illusteren Weltbild jeweils anstellt, mehr oder weniger freiwillig teilhaben. Für gewöhnlich ist es besser, man lasse diese geistigen Ergüsse...

Gekauft

Lieber Herr Daniel Theler: Wie wir dem „Ausserdem“ vom 6. Oktober entnehmen können, bieten Sie unter der E-Mailadresse "unabhängigemedienlandschaft@weninteressierts.ch" ebendiese nächste Rubrik aus Ihrer Feder der meistbietenden Partei zum Kauf an. Gerne möchten...

Einleitende Rede von Oskar Freysinger zum Blocher-Anlass

Liebe Anwesende, Erinnern Sie sich an den 6. Dezember 1992? Wahrhaft ein schwarzer Sonntag. Eine Katastrophe für die Schweiz! Dieser schwarze Sonntag ist dafür verantwortlich, dass wir Schweizer immer noch lächerliche 8 % Mehrwertsteuer zahlen statt deren zwanzig. Eine Schande...

Erbschaftssteuer schadet Familien und KMU

Erbschaften über zwei Millionen Franken und Schenkungen von mehr als 20’000 Franken pro Jahr sollen auf Bundesebene mit einem einheitlichen Satz von 20% besteuert werden. Schenkungen von über 20’000 Franken pro Person und Jahr sollen nach Annahme der Initiative rückwirkend...

Achtung: Neue Steuerfalle

SRG-Generaldirektor de Weck verdient jährlich 543 000 Franken! Auch die übrigen Kaderlöhne sind überdurchschnittlich hoch. Und wer bezahlt dies alles? Wir, mit unseren Gebühren, die man uns aus der Tasche zieht! Doch es fehlt an Geld, weshalb wir am 14. Juni über...

Rhonekorrektion (R3) "ein finanzieller Blödsinn"

Es nimmt wohl niemand im Wallis an, dass irgendein Politiker im ganzen Wallis sich gegen die Sicherheit der Bevölkerung vor Hochwasserschäden ausspricht. Die SVPO hat immer gesagt, dass die Sicherheit der Bevölkerung erste Priorität hat. Das vorliegende, völlig überrissene...

Schon wieder versucht die SP abzulenken

Bedenklich, wie die SP Oberwallis in einem Leserbrief im WB vom 8. Mai erneut ausblendetm dass bei Staatsrätin Waeber-Kalbermatten die Ausgaben völlig aus dem Ruder laufen und ihre katastrophale Kündigung von zwei Anästhesisten dem Kanton Wallis erheblichen Schaden zugefügt...

Die SP lenkt ab

In einem Leserbrief vom 24. April greift die SP Staatsrat Freysinger an und wirft ihm vor, einen Skandal nach dem anderen zu provozieren. Seltsam: Im Fall Cleusix musste Staatsrat Freysinger bei den Debatten systematisch in den Ausstand treten und das Sitzungszimmer der Regierung verlassen. In...

Direkte Demokratie

Nach wie vor wartet die Bevölkerung auf die Umsetzung der SVP-Ausschaffungsinitiative, welche vor mehr als vier Jahren angenommen wurde! Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich bei der SVP-Masseneinwanderungsinitiative ab, welche das Stimmvolk am 9. Februar 2014 angenommen hat. Bei...