Ist das die Sicherheit der Tunnelgegner?

Und schon wieder hatten wir grosses Glück! Ein italienischer Lastwagen verliert am Simplon die Kontrolle über sein Fahrzeug und kippt mit seiner gesamten Ladung Sojamilch um. Der Pass ist gesperrt. Zirka vor einem Jahr in Gamsen hatten wir ein ähnliches Bild. Beim Bildackerkreisel geriet ein Lastwagen ausser Kontrolle, durchschlug die Leitplanken und fiel von der Überführung hinunter ins Biotop, wo er explodierte. Die Rauchsäule war im ganzen Oberwallis kilometerweit zu sehen. Wird der Gotthard-Strassentunnel nicht mit einer zweiten Röhre saniert, drohen sich die Lastwagenzahlen am Simplon zu verdoppeln. Das sind nicht irgendwelche Annahmen, sondern Erfahrungen aus der Vergangenheit. Man denke an 2006, als der Gotthard nach einem Steinschlag geschlossen werden musste. Wir sollten bei uns das Schicksal nicht herausfordern und unsere Strassen durch ideologische Borniertheit der Tunnelgegner selber unsicher machen. Ich stimme deshalb Ja zur zweiten Röhre am 28. Februar 2016.
SVPO

Zurück