Stellungnahme der SVPO zu den Wahlfälschungen im Oberwallis

Die SVP Oberwallis (SVPO) hat von den jüngsten Entwicklungen rund um die Ermittlungen betreffend Wahlfälschungen bei den Grossrats- und Staatsratswahlen Kenntnis genommen. Die SVPO verurteilt die Wahlmanipulationen in aller Form und distanziert sich davon.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um ein Mitglied der SVPO. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes äussert sich die SVPO nicht weiter zur verhafteten Person. Für den Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung.

Da sich die beschuldigte Person zur Zeit in Untersuchungshaft befindet, konnte die SVPO keinen Kontakt herstellen. Sollten die dem Beschuldigten vorgeworfenen Handlungen zutreffen, so erwartet die SVPO, dass er die Konsequenzen aus seinem Fehlverhalten zieht und seinen sofortigen Austritt aus der SVPO erklärt. Andernfalls wird die SVPO ein Parteiausschlussverfahren einleiten.

Sobald weitere gesicherte Informationen vorliegen, wird die SVPO entsprechend Stellung nehmen.

SVP Oberwallis (SVPO)

Zurück